Home Ihre Meinung

 

 

Home

 

Geschichte

Im Jahre 1979 erwarb der heutige Geschäftsführer seinen ersten Micro - Computer (der Begriff "PC" war zu dieser Zeit noch nicht geboren).

Dieser erste Kleincomputer verfügte über 48 kB Hauptspeicher, einen kleinen Bildschirm sowie ein Kassetten-Laufwerk für Audio-Kassetten, um Programme oder Daten dauerhaft zu speichern.
Auf diesem Gerät wurde eine erste, rudimentäre Buchhaltung für den elterlichen Betrieb entwickelt. Die Saldenspeicher der Sachkonten wurden beim Programmstart von Audiokassette geladen und am Ende wieder auf Kassette zurückgeschrieben. Trat zwischendurch ein Problem auf, war grundsätzlich die Arbeit des gesamten Tages verloren, da die Konten noch nicht wieder gespeichert waren.

Im Jahre 1981 wurde - mit freundlicher Unterstützung der Hausbank - der erste "richtige" PC erworben - ein Original von IBM, das immerhin schon mit zwei Diskettenlaufwerken und 64 kB Arbeitsspeicher ausgestattet war. Als Betriebssystem diente MS-DOS® in der Version 1.0. Da es zu diesem Zeitpunkt noch keine Festplatten in den PC's gab, war in der ersten DOS-Version nur ein Zugriff auf A: oder B: (die beiden Disketten-Laufwerke) möglich - Pfade oder Unterverzeichnisse gab es noch nicht.  Für das komplette System mit grünem 14" - Monitor und einfachem Nadeldrucker war ein Betrag fällig, für den man seinerzeit auch einen Neuwagen erwerben konnte.
Doch die Investition machte sich schnell bezahlt, da für lokale Kunden die ersten umfangreicheren Programme entwickelt wurden: die FiBu wurde ausgebaut und die ersten Fakturationsprogramme wurden entwickelt.

Mitte der achtziger Jahre wurde das System dann vollständig erweitert. Bislang war nur ein Netzwerkbetrieb von miteinander vernetzten PCs möglich, ab diesem Zeitpunkt wurde die Software unter dem Betriebssystem XENIX® (einem Microsoft-Derivat von UNIX®) entwickelt und gestattete den Zugriff der Anwender über serielle Verkabelung und somit einfach über Terminals.

Der Grundstock für das heutige Warenwirtschaftssystem wurde schließlich zu Beginn der Neunziger Jahre gelegt. Seit diesem Zeitpunkt wird das System konsequent auf- und ausgebaut, seit diesem Zeitpunkt ausschließlich auf dem Offenen Betriebssystem LINUX.

 

Jeder neuer Kunde bedeutet für uns auch neue Wünsche an die Software, neue Anregungen zur Entwicklung und schließlich auch neue Verantwortung -
Verantwortung dafür, dass seine Mitarbeiter das Tagesgeschäft effizient und zuverlässig abwickeln können - unterstützt durch unsere Programme.

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:
 
Stand: 21. November 2006