Home Nach oben Ihre Meinung

 

 

Home Nach oben

 

Die Finanzbuchhaltung

Die Finanzbuchhaltung ist als Periodenbuchhaltung ausgeführt, es werden beliebig viele Perioden im System verwaltet. Eine Periode kann im Firmenstamm als Monat oder als Quartal definiert werden (abweichende Wirtschaftsjahre werden unterstützt).

Um den Grundsätzen für eine ordnungsmäßiger Datenverarbeitung (GoDV) zu genügen, ist ein Periodenabschluss obligatorisch.

Alle Buchungen aus allen Perioden werden permanent gespeichert, somit ist die nachträgliche Korrektur einer bereits abgeschlossenen Periode möglich.

Das Produkt hat in den vielen Jahren seines Einsatzes bei unterschiedlichsten Kunden in verschiedenen Bundesländern bereits zahlreiche Prüfungen der Ergebnisse  durch die Außenprüfung der Finanzämter erfolgreich bestanden und darf daher mit recht als stabiles, gewachsenes und sicheres System betrachtet werden.

Das Grundsystem der FiBu bietet bereits alle  Funktionen, die im täglichen Einsatz benötigt werden: 

·       Frei definierbarer Sachkontenrahmen, jeder Sachkontenrahmen kann weiterhin verwendet werden

·       Jedes Sachkonto kann als Verdichtungskonto geführt werden (Banken, Kasse)

·       Debitoren- und Kreditorenstamm gemeinsam mit dem Auftrags-System, keine doppelte Datenführung

·       Mehrwertsteuerkonten und -Sätze frei zu vergeben

·       Aufbau der GuV-Rechnung frei definierbar; weiterhin ist ein Programm für eine automatische GuV vorhanden

·       Aufbau des Bilanzvorschlages frei

·       Online-Information zu Perioden- und Saldenwerten mit der Möglichkeit, sofort einen Kontoauszug zu erstellen

·       Automatisch verwaltete Buchungsperioden mit der Möglichkeit der manuellen Freigabe, auch nachträglich

·       Online-Direktbuchen im »T-Konto«

·       Online-Direktbuchen im »Quer-Konto«

·       Buchungsdialoge für Banken/Kasse, für Eingangsrechnungen/Kostenbelege und für Ausgangsrechnungen

·       Schnittstelle zu externen Systemen, zur Auftragsverwaltung , zum Lohn und zur Buchungsübernahme der gespendeten Daten

·       Buchungsjournal (Primanota) komplett für eine Periode oder eingeschränkt nur auf Nachbuchungen

·       Kontoblätter komplett für eine Periode oder nur durch Nachbuchungen geänderte Konten

·       Durch die permanente Speicherung der Buchungen kann jederzeit eine bereits abgeschlossene Periode nachgebucht werden

·       Monatsabschluss (Periodenabschluss) mit Kontrollrechnung und Plausibilitätsprüfung

·       Verschiedene Drucklisten wie Hauptbuch, Summen- und Saldenliste, Sachkontenrahmen, Umsatzsteuer-Voranmeldung, Umsatzsteuer-Voranmeldung mit EG-Werten, Umsatzsteuer-Kontrolliste, verschiedene GuV's, Bilanz-Vorschlag, BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung), Debitoren/Kreditorenliste mit Umsatzausweis u.v.a.

·       Verwaltung der offenen Posten sowohl im Debitoren- als auch im Kreditorenbereich

·       Aufteilungsbuchungen (Splitbuchungen) und Belegaufteilung

·       Mahnwesen, neunstufig, mit Überwachung der an das gerichtliche Mahnverfahren abgegebenen Forderungen

·       Mahnbelege über Formular - Generator frei gestaltbar

·       Einzelkontoauszug für manuelle Mahnschreiben-Erstellung

·       Offene Posten als Online-Auskunft und als Auswertungen in Listenform

·       Wahlweise Archivierung aller ausgeglichenen OP-Daten mit Recherche-Möglichkeit, alte OP´s im OP-Archiv zu finden

·       Diverse Dienstprogramme zur Fehlersuche bei Falschbuchungen, bei Umsatzsteuer-Differenzen, bei Summen- und Saldenfehlern usw.

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an:
 
Stand: 09. August 2000